You are here
Home > Entertainment > LG’s neues „Paper-TV“

LG’s neues „Paper-TV“

Und wie so oft startet LG mal wieder eine satte Offensive in Sachen TV-der-Zukunft. Mit einer Innovation nach der anderen begeistert der südkoreanische Elektronikhersteller, hauptsächlich in der Kategorie Display, wobei sie zuletzt erst die neue OLED Technologie vorstellten.

Der hauseigenen OLED-Technologie ist auch die neuste Innovation zu verdanken, denn sie ermöglicht es Displays herzustellen, welche nicht nur so dünn wie eine Kreditkarte (1mm), sondern zusätzlich auch noch biegsam wie eine Plastikfolie sind. Dafür ist LG’s Tochterfirma „LG Displays“ verantwortlich, welche sich, wie der Name bereits verrät, lediglich auf Bildschirmtechnik spezialisiert. OLED Displays funktionieren mit organischen, selbstleuchtenden Dioden, welche sich ausgezeichnet für dünne und biegsame Flächen eignen.

Eines der Ziele dieser Technologie soll z.B. die vereinfachte Montierung an der Wand sowie ein problemloser Transport sein. So muss man bei „Paper-TV“ nur noch eine magnetische „Matte“ an der Wand anbringen, sodass der flexible Bildschirm dann nur noch draufgesetzt werden muss, da dieser über eine magnetische Unterseite verfügt, welche dann aufgrund des federleichten Gewichts von unter einem Kilogramm vollkommen ausreicht, um das Display zu halten.

Wann derartige Displaytechnik letztendlich auch im Handel erhältlich sein wird ist bislang nicht abzusehen, Analysten schätzen jedoch, dass es in etwa zwischen 5 und 10 Jahre in Anspruch nehmen wird, bis es dazu kommt.